7 Tipps die deinen Schlaf garantiert verbessern

Ohne ausreichenden Schlaf gibt es keinen Fortschritt bei Muskelaufbau und Abnehmen von Körperfett.

Guter Schlaf ist durch nichts zu ersetzen. Schlaf ist enorm wichtig für die Regeneration und somit für den Muskelaufbau und Körperfettreduktion. Schlafen ist die kostengünstigste Form der Regeneration. Schlafen, klingt einfach, ist es aber nicht.

Schlafprobleme erkennst du wenn zumindest einer der nachfolgenden Probleme auf dich zutreffen. Du schläfst weniger als 8 Stunden, wachst häufiger als 2mal pro Woche Nachts auf, brauchst länger als 5 Minuten um einzuschlafen und am Morgen bist du schlapp und erschöpft.

Der menschliche Organismus ist dafür gemacht 8 Stunden ohne Unterbrechung zu schlafen. Nächtliche Toilettengänge sind ein Anzeichen für schlechten Schlaf. Dabei gibt ein regelmäßiges Erwachen zur selben Uhrzeit, eine Auskunft über deine Schwachstelle. Ein Aufwachen zwischen 1 – 3 Uhr spricht laut tendenziell für eine Überforderung der Leber, oder zwischen 3 – 5 Uhr wird es der Lunge zugeordnet. Starkes Nachtschwitzen hat wiederum eine andere Ursache. Mit geeigneten Strategien wird innerhalb einer Woche eine deutliche Verbesserung des Schlafverhaltens erreicht.

Sieben Tipps die deinen Schlaf garantiert verbessern

1  Dimme das Licht ab 20 Uhr

oder verwende nur die Hälfte der bisherigen Beleuchtung. Damit sich der Körper wieder an den natürlichen Tag – Nacht-Rhythmus gewöhnen kann.

 

2  Iss ein proteinhaltiges Frühstück

 mehr über das optimale Frühstück findest du hier Iss NO Carb zum Frühstück 

 

3  Schalte dein Wlan Nachts ab

und verbanne die Elektrogeräte aus dem Schlafzimmer, das Handy ist kein guter Wecker

 

4  Vermeide negative Einflüsse nach 20 Uhr

 die dich Aufregen könnten. Email, SMS, Nachrichten oder unnötige Diskussionen können einen enormen Stress auslösen. Und dir wertvolle Schlafzeit kosten.

 

5  Verlege stress

ige und aufregende Aktivitäten in die Stunden am Vormittag.

 

6  Dunkle dein Schlafzimmer komplett

eine Studie der Harvard Medial School zeigte, dass bereits eine Lichtbestrahlung an der Kniekehle einen negativen Effekt auf den Melatoninspiegel hat. Melatonin ist das Hormon für den Tag-Nacht-Rhythmus.

 

7  Nimm Inositol plus Magnesium

vor dem zu Bett gehen

 

Inositol ist ein entscheidender Rohstoff für die „Enspannungs- und Wohlfühl-Neurotransmitter“ GABA und Serotonin. Der Körper braucht Serotonin um Melatonin zu produzieren. Melatonin lässt dich gut schlafen. Inositol hat ebenfalls einen positiven Effekt auf die geistige Leistungsfähigkeit.

Magnesium ist nicht gleich Magnesium, das übliche Magnesiumcitrat, ist ideal um nach dem Training eingesetzt zu werden. Es hat keinen schlaffördernden Effekt. Die beste Lösung um schneller einschlafen zu können ist Magnesium-bisglycinat.

Sehr vereinfacht ausgedrückt wird mit den Tipps, der Verlauf deiner Stresshormonproduktion in den Vormittag verlegt, um einerseits mehr Energie tagsüber zu haben und Abends müde zu werden. Zusätzlich wird mit Inositol plus Magnesium ein zusätzlicher auf die Entspannungs-und Wohlfühl-Neurotransmitter erreicht um optimal Schlafen zu können.

Bei weiteren Fragen und Anregungen kontaktiere mich unter office@gerhard-mayer.at